Grosse Fische Kleine Fische

erschienen im Antex-Verlag

Der Farbenkönig erzählt seinen bunten Männchen im Blauland, den Fizzli-Puzzlis, eine Meer-Geschichte. Vier von ihnen werden für einen Tag ins Meer gezaubert und lernen Korallen, Seeschlangen und Krake, Seestern und Muschel kennen. Und das fortan die kleinen Fische vor den grossen keine Angst mehr zu haben brauchen, haben sie den vier Besuchern zu verdanken … - Mit Bildern, wie sie ein Kind gemalt haben könnte (flächig und in Grundtönen), eignet sich diese phantasiereiche Erzählung besonders für Kleinere.

Ab 3. empfohlen. Aus der „Bücherbär“

 

Wer mal zu „Geschenkzwecken“ ein Kinderbuch sucht, in dem pädagogischer Gehalt mit geschmackvoller Ausstattung wetteifern, tut mit Büchern aus dem Antex Verlag einen guten Griff. – In „Große Fische – kleine Fische“ lernen Kinder, mit ihrer Angst vor dem „Großen“ umzugehen und einen Begriff von Solidarität zu entwickeln. „Sebastian träumt“ reizt zu einem Ausflug in die Welt der Phantasie, an dem – wie ich meine – auch die Erwachsenen teilnehmen sollte.

Prof. Kurt Guss in „Büchertipps“

zum Buch